Schlagwort: Buschmann

Auf dem Hof vor dem Haupttor - Niedersächsisches Hallenhaus
Die Buenter vor dem Ortsschild

Das Dorf Bünte

Zu den ältesten Höfen der Dorfschaft Bünte gehört ohne Zweifel der einstellige Hof der Meier zur Bünte. Daneben gab es damals noch einen Hof zur Windhorst, nämlich – zum Teil – die ehemals Borcher’sche Köthnerstelle Hof Nr. 7. 

Details

Erektionsurkunde
Wappen Familie Buschmann

Der Stammhof „Bussenhof“ in Brinkum

In der Steuerliste des Bremer Erzbischofs von 1420 werden bereits drei „Buskeman’s“ als in Brinkum ansässige Bauern genannt. In der Liste der Ortseingesessenen vom Jahre 1530 erscheinen wiederum diese drei, aber aus dem Buskeman ist bereits ein „Bussman“ geworden. Sie sind Inhaber von Vollmeierhöfen.

Details

Altes-Bauernhaus-altes-Foto-Hof-Buschmann

Familie Buschmann in Bünte

Der Stammvater der Linie Buschmann – Bünte war Arend Hinrich Buschmann, geb. 13.12.1785 auf dem Bussenhof in Brinkum als Sohn von Cord Hilm Buschmannund seiner Frau Catharine Wulfhoops. Durch Erbschaft wurde er Besitzer des Hofes in Bünte.

Details

Das-Buschmannsche-Bauerngeschlecht-Eiche

Das Buschmannsche Bauerngeschlecht

Das Buschmannsche Bauerngeschlecht gehört zu den ältesten Niedersachsens. Die erste Erwähnung des auch jetzt noch „im Gebiet der alten Grafschaft Hoya weitverzweigten Geschlechtes finden wir im Abgabenregister des Erzbistums Bremen vom Jahre 1420. Von den 7 Bauern des Dorfes Brinkum, damals „Brinckem“, werden drei Buskeman’s genannt, die zweifelsohne als die Vorfahren der jetzigen Buschmanns zu betrachten sind.

Details